Die Zertifizierung

Ziel des neuen Auditverfahrens ist die Gewährleistung, dass eine zertifizierte Spielhalle oder eine zertifizierte Gaststätte einen sicheren Spielbetrieb, ein sicheres Spielumfeld sowie einen umfänglichen Spieler- und Jugendschutz gewährleistet.

Die Vorteile

  • Transparenz: Nachweis der Qualität von Spielstätten über wissenschaftlich legitimierte Kriterien
  • Nachvollziehbarkeit: Qualitätsanforderungen an Spielstätten sind öffentlich zugänglich.
  • Sicherstellung: Einhaltung der Qualität wird über ein von neutraler, dritter Seite durchgeführtes Audit / Überwachungsverfahren gewährleistet, dokumentiert durch das TÜV InterCert-Zertifikat.
  • Spielgäste können auf dieser Basis ihre Entscheidung für die Wahl einer Spielstätte treffen.
  • Wettbewerbsvorsprung für verantwortungsbewusst geführte Spielhalle oder Gaststätte, solange Zertifizierung nicht zwingend vorgeschrieben ist.

Download
Anmeldeformular

Daten und Fakten

Das Automatenspiel ist ein Freizeitangebot für Menschen die gerne spielen oder Freude am Glücksspiel haben. Allein oder mit Freunden in Gesellschaft. Spaß an modernen und spannenden Spielen an attraktiven Automaten. Eine Ergänzung der Freizeitgestaltung.

Schätzungen gehen davon aus, dass mindestens 5 Mio. Personen ab 18 Jahren mehr oder weniger regelmäßig an Geldspielgeräten in Deutschland Einsätze tätigen und weitere 2 – 3 Mio. Personen gelegentlich spielen. Dies wären insgesamt rund 7 Mio. Personen. Für etwa 99% dieser Personen ist das Geldspiel in Deutschland eine normale Form der Freizeitbeschäftigung.

spielverhalten-in-deutschland

Die Prüfinhalte

Der Prüfkatalog enthält rund 80 Prüfkriterien, die im Rahmen eines Audits abgeprüft werden. Die Prüfkriterien wurden durch ein Team aus international anerkannten Wissenschaftlern aus der Glücksspielforschung definiert.

Das Vorgehen berücksichtigt aktuelle Erkenntnisse der Präventionsforschung und die Notwendigkeit eines individualisierten Spielerschutzes. Insgesamt lassen sich drei Kategorien bestimmen, die bei einer Zertifizierung berücksichtigt werden.

PrüfinhalteKategorie I: Spielumfeld
Das Spielumfeld umfasst verpflichtende gesetzliche Regelungen zur Gestaltung der Spielhalle/Gaststätte und zur Durchführung des Spielangebots.

Kategorie II: Universelle Prävention
Die Maßnahmen einer universellen Prävention richten sich an alle Personen und Gruppen, die eine Spielhalle oder Gaststätte besuchen.

Kategorie III: Selektive und indizierte Prävention
Die selektive Prävention richtet sich an Gruppen oder Personen, die auf Grund bestimmter Bedingungen einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind, später Suchtprobleme zu entwickeln.

Alle Prüfbereiche sind öffentlich in einem sogenannten Anforderungskatalog festgehalten, der Ihnen hier zur Einsicht zur Verfügung steht.

Download
Anforderungskatalog Spielhalle

Download
Anforderungskatalog Gaststätte

Die guten Unternehmer lassen sich überwachen.

Zur Vorbereitung auf Ihr Audit nutzen Sie bitte auch unser Merkblatt.

Download
Merkblatt zur Zertifizierung